Kontaktieren Sie uns.

Mobile Maschinenbedienung

Mehrmaschinenbedienung ermöglichen.

Mehr Maschinen effektiver bedienen - gleichzeitig Maschinenauslastung erhöhen

Schnellere Reaktion.

Smartwatches ermöglichen schnelle Reaktion - Hände bleiben frei

Flexibel ändern.

Änderungen können einfach und schnell vorgenommen werden

Verbesserte Kommunikation.

Neue Mobilität der Werker und verbesserte Kommunikation

Problemlösung befähigen.

Mitarbeiter legen selbst fest, welche Informationen erhalten werden

Sie möchten mehr über unsere Lösung zur Realisierung einer mobilen Maschinenbedienung erfahren? Kontaktieren Sie uns!

Warum ist eine mobile Maschinenbedienung sinnvoll?

In vielen produzierenden Unternehmen gibt es bereits mehr Maschinen als Menschen, sodass einzelne Mitarbeiter häufig mehrere Anlagen zu bedienen haben. Da selbst mit modernen Maschinen die Mitarbeiter in der Produktion den Mittelpunkt darstellen, muss die Kommunikation auf dem Shopfloor weiter verbessert werden und die Zusammenarbeit zwischen den Mitarbeitern untereinander und mit den unterschiedlichen Fertigungs- und Montagezentren stetig optimiert werden. Bei einer starken Tendenz zu einem immer stärker wachsenden Verhältnis von Mensch-Maschine nimmt gleichzeitig auch die Ineffizienz der einzelnen Mitarbeiter oder der Maschinen zu.
Warum ist das so? Umso mehr Maschinen im Einsatz sind und desto weniger Mitarbeiter dafür verantwortlich sind, wird die Koordination immer wichtiger. Häufig wird diese Koordination nicht optimal gemacht. Das führt dazu, dass entweder Maschinen auf Maschinen warten oder Menschen auf Maschinen. In einer optimierten Produktion sollten diese Zeiten so gering wie möglich gehalten werden.
In einer optimalen Produktion organisieren sich Werker und Anlagen selbstständig und automatisch, sodass Wartezeiten minimal bleiben. Das ist nicht einfach, da in der Praxis häufig kleine Dinge angepasst werden müssen und diese automatisierte Kommunikation äußert flexibel gestaltet werden muss. Das Positive: Ihre Mitarbeiter in der Produktion wissen genau wo es klemmt und wie man diese Kommunikation verbessern kann. Das Problem dabei: Sowohl die in der Produktion vorhandenen Softwaresystemen, als auch die Maschinen und die Mitarbeiter müssen flexibel miteinander vernetzt werden. Das Ganze muss einfach und schnell von den Anwendern angepasst werden kann. Dies ist bei praktisch keiner Lösung bisher möglich.

Die Lösung

Je nach Alter des Maschinenparks werden die Maschinen z.B. mit einem Adapter ausgerüstet, bei dem digitale Signale direkt von der Maschine abgegriffen werden. Alle gewünschten Signale, wie z.B. Störung, Fertigung abgeschlossen, ... können gezielt abgezweigt werden. Der Vorteil dabei: Da kein Eingriff in die SPS nötig ist, kann dies von den eigenen Elektrikern oder Instandhaltern erledigt werden. Falls, wie bei großen Anlagen üblich, ein Leitrechner vorhanden ist, wird einfach ein Programm installiert, dass die verschiedenen Zustände von der SPS abfragt. Bei der Einrichtung ist keine Programmierung nötig. Diese erfolgt einfach über ein geführtes Installationsprogramm.
Smartphone in der Produktion zur mobilen Maschinenbedienung

Kostenvorteile realisieren

Damit die Werker nun mobil die verschiedenen Zustände und Änderungen bemerken, können die verschiedenen Signale direkt zugespielt werden. Als Beste Lösung haben sich dabei Smartwatches herausgestellt. Durch den Einsatz von diesen sogenannten Wearables in der Produktion sind die Hände der Mitarbeiter fürs Arbeiten frei. Ein weiterer Vorteil ist, dass diese wichtigen Meldungen direkt per Vibration am Arm angezeigt werden. So bleiben auch bei der Maschinenbedienung von verschiedenen Systemen keine Meldungen unbemerkt und es kann schneller reagiert werden, egal wo man sich in der Halle befindet.

Die von aucobo entwickelte Smartwatch-Lösung ist so konzipiert, dass der Mitarbeiter kein Smartphone benötigt. Die Smartwatch ist als „stand-alone Lösung“ direkt ohne Smartphone zu bedienen und direkt mit dem WLAN der Produktion verbunden, was einen erheblichen Kostenvorteil mit sich bringt.Da es bei der Bedienung von verschiedenen Maschinen auch vorkommt, dass sich mehrere Maschinen gleichzeitig bei einem Mitarbeiter melden, wird den Werkern die Möglichkeit gegeben sich über die Smartwatch auszutauschen. Dazu kann über die Smartwatch Unterstützung von anderen Mitarbeitern angefordert werden, die die Hilfe einfach annehmen bzw. ablehnen können. So können Werker, die im Moment keine dringenden Tätigkeiten haben, in kritischen Situationen entlasten. Auf diese Weise wird die Kommunikation auch in großen Werkshallen über Distanz möglich und die Mitarbeiter organisieren ihre kurzfristigen Kapazitäten selbstständig.

Smartwatch in der Produktion zur mobilen Maschinenbedienung

Einsparungen

  • Durch die direkte Benachrichtigung werden Fehler schneller behoben und die Maschine schneller bestückt. Bei ersten Projekten wurden bei einer Anlage durch den Einsatz eine Erhöhung der Auslastung der Maschinen von 2-3% erreicht.
  • Zusätzlich können auf diese Weise pro Mitarbeiter effektiv mehr Maschinen bedient werden und gleichzeitig die Stillstandszeiten verringert werden. Bei einem Maschinenpark mit zwölf Maschinen ergeben sich somit schnell Einsparungen und Effektivitätssteigerungen von mehreren 10.000€ pro Maschine pro Jahr.

Zusammenfassung

Um mehrere Maschinen effektiv bedienen zu können und so möglichst wenig Stillstände und Wartezeiten von Maschine und Mitarbeiter zu vermeiden, müssen aktuelle Maschineninformationen den Werker mobil zur Verfügung gestellt werden. Da sich die Anforderungen daran täglich ändern können, muss diese Kommunikation von den Bedienern selbst eingestellt und bearbeitet werden können. Eine optimale Lösung ist die Verbindung von Maschinen mit Mitarbeitern über Smartwatches, die den Werker
über wichtige Änderungen direkt informiert aber trotzdem die Hände zum Arbeiten frei bleiben. Außerdem können sich Mitarbeiter auch über Entfernung untereinander kommunizieren. Dadurch werden die Reaktionszeiten der Mitarbeiter deutlich verkürzt und weder Maschine noch Mitarbeiter warten aufeinander. Somit werden jeden Tag wertvolle Minuten an Produktionszeit gewonnen und weniger Mitarbeiter mehr Maschinen bedienen.